Home > Gesundes Raumklima 

Ohne Belüftung kein gesundes Innenklima

Frische Luft ist ein maßgeblicher Faktor für ein gesundes Innenklima in Gebäuden und Räumen. Das wird im Neubau durch Vorschriften zum Luftaustausch in Räumen, abhängig von der Nutzungsart, vorgeschrieben. In neueren Wohngebäuden wird üblicherweise die Luft eines Raumes mindestens alle zwei Stunden, oder häufiger, ausgetauscht. Moderne Belüftungssysteme mit Zu- und Abluftkanälen oder in Wänden eingebaute Lufttauscher sorgen für eine vorschriftsmäßige Belüftung.

Doch die meisten älteren Gebäude wurden ohne Belüftungssysteme gebaut und in vielen, auch modernen Gebäuden, ist die Belüftung nicht an die aktuellen Bedürfnisse angepasst und reicht nicht aus. Auch bei Sanierungsmaßnahmen, beispielsweise einer nachträglichen Wanddämmung oder einer Erneuerung der Fenster, verschlechtert sich der natürliche Luftwechsel in den Räumen, da sämtliche Undichtigkeiten mit der Sanierung abgedichtet werden.
Dies verursacht ein schlechtes Innenklima und kann in schweren Fällen zu Gesundheitsrisiken führen, da sich Trockenfäule (sog. Hausschwamm) oder Schwarzschimmel in den Wänden und der Bausubstanz des Gebäudes ausbreiten kann.

Hierbei kann der Warmluftkollektor SolarVenti erfolgreich für eine verbesserte Belüftung und Entfeuchtung sorgen, entweder im ganzen Haus oder im einzelnen Raum.

Beispiel: Die beschlagene Fensterscheibe

Feuchtigkeit - Wassertropfen - an der Innenseite von Fensterscheiben sind ein Zeichen schlechter Raumqualität. Hier fehlt die Lufterneuerung, denn die im Haus entstehende Feuchtigkeit (beim Kochen, durch Bodenfeuchte, durch transpirierende Personen usw.) die üblicherweise durch natürlichen Luftwechsel, also kleine Undichtigkeiten in den Fenstern, Türen, Decken oder  Wänden wieder nach draußen entweicht, wurde anscheinend nicht abtransportiert und hat sich immer mehr in der Luft angesammelt. Bis "Schwitzwasser" an den kalten Fensterscheiben entsteht.

Da nutzt auch kein Heizen, das Schwitzwasser kommt immer wieder. Erst eine Belüftung schafft hier Abhilfe und transportiert die innere Feuchtigkeit nach draußen. Ein idealer Einsatzbereich für den SolarVenti, der durch seine vorgewärmte Luft Feuchtigkeit aufnimmt und diese nach draußen transportiert!

Dieses Phänomen finden sie in Häusern mit aufsteigender Feuchtigkeit in Wand und Boden und schlechter Belüftung, genauso aber auch in Häusern mit "zu dicht" ausgeführter Isolierung (Stichwort: Dampfsperre), die die natürliche Lüftung unterbindet.

Gesundes Raumklima dank SolarVenti

Allergien treten in den Industrieländern immer häufiger auf.

Die einzigartige Kombination des Lüftens, Entfeuchtens und Erwärmens durch den SolarVenti verbessert das Raumklima maßgeblich. In vielen Häusern, ob nur gelegentlich bewohnt oder dauerhaft bewohnt, entstehen Schäden am Mobiliar und am Bauwerk durch zu hohe Feuchtigkeit. Auf diesem Nährboden können sich Schimmelpilze (muffiger Geruch), Stockflecken oder sogar der Hausschwamm (Trockenfäule) ausbreiten. Dann sind nicht nur Bauschäden sondern auch gesundheitliche Schäden wie Allergien oder Asthma als kurzfristige oder als Spätfolge möglich.

Nur ein gesundes Raumklima schafft wirkliches Wohlgefühl - und erhält gleichzeitig auch den Wert Ihres Gebäudes.

Raumklima, Gesundheit und Wirtschaftlichkeit sind miteinander verknüpft.