Home > FAQ 

Häufig gestellte Fragen zum SolarVenti

Hier finden Sie eine Übersicht der häufig gestellten Fragen (FAQ's). Sollten Sie trotzdem noch eine unbeantwortete Frage haben, so zögern Sie nicht uns anzurufen oder senden uns eine E-Mail.

Der SolarVenti drückt die frische, vorgewärmte Luft in den Innenraum. Wie kommt die Luft wieder aus dem Raum/Gebäude raus?

Durch die Zuluft entsteht ein leichter Überdruck und die alte, verbrauchte Luft wird somit über Undichtigkeiten im Gebäude rausgedrückt.

Besteht die Möglichkeit die SolarVenti einer bestimmten Baureihe miteinander zu verbinden und damit eine Flächenvergrößerung zu erzielen oder arbeiten diese vollkommen autark?

Die SolarVenti arbeiten alle vollkommen autark. Jeder bekommt seine Frischluft über die perforierte Rückwand und nicht über ein Kanalsystem.

Lassen sich die SolarVenti auch mit einem externen Lüfter koppeln oder muss in jedem Fall der Solarlüfter verwendet werden?

Die SolarVenti können mit einem externen Lüfter gekoppelt werden. Dazu ist es nötig, den SolarVenti Komfortregler zu kaufen. Dieser kann bei Erreichen einer Maximaltemperatur in einem Referenzraum einen zusätzlichen Lüfter einschalten (der SolarVenti Lüfter ist dann aus!). Damit kann dann gekühlt werden, wenn z.B. der Lüfter an der Schattenseite angebracht ist.

Ich habe ein Gebäude das eine gute Ausrichtung nach Südost und Südwest hat. Macht es Sinn, mehrere SolarVenti anzubringen um die tageszeitlich bedingte Sonneneinstrahlung auch optimal auszunutzen?

Sie können gerne mehrere SolarVenti einsetzen, sind diese mit verschiedener Ausrichtung so wird jeder SolarVenti auch zu anderen Zeiten optimal laufen!

Welche Rohrleitungslänge ist maximal möglich , wenn die Wärme aus dem SolarVenti in weiter entfernte Räume geleitet werden soll?

Antwort: Wir empfehlen folgende maximale Rohrleitungslänge (z.B. Alu-Flexrohr oder Wickelfalzrohr): SV3 = max. 3m / SV7 = max. 5m / SV14 u. SV20 = max. 8m / SV30 = max. 15m / SV30 AX = ma. 20m

Verfügt der SolarVenti über einen Luftfilter (z.B. G3 oder G4) bzw. wie wird der Eintrag von Luftverunreinigungen in das Gebäudeinnere ausgeschlossen?

Antwort: Es können keine Luftfilter eingebaut werden (Druckverlust zu hoch!). Aber über die perforierte Rückwand (darüber wird die Zuluft geholt) geschieht schon eine Filterung, da die Perforation sehr klein ist. Im Inneren des SolarVenti filtert zudem auch noch der Absorber aus Polyestervlies die Zuluft. Durch Stillstandszeiten mit Lufttemperaturen über 70°C im Kollektor wird automatisch das Polyestervlies gereinigt (Selbstreinigungseffekt durch hohe Temperaturen, ähnlich wie im Backofen).

Kann der SolarVenti auch in unbeheizten Kellerräumen eingesetzt werden?

Antwort: Ja, mit unserem neuen SolarVenti Kellerset, bestehend aus dem SolarVenti-Kellermodell und einem Absaugset, können nun auch Kellerräume, die ungedämmt und unbeheizt sind, effektiv belüftet und entfeuchtet werden. Grund: Die Kombination aus dem Einblasen warmer Luft und dem gleichzeitigen Absaugen der kalten, feuchten Kellerluft minimiert die Gefahr der Bildung von Kondenswasser an den kalten Kellerwänden oder anderen Bauteilen. In den meisten Kellern stellt sich schnell ein angenehmes Raumklima ein.

Ich habe ein neues Haus das vermutlich winddicht gebaut wurde. Kann ich einen SolarVenti einsetzen?

Antwort: Wenn Sie keine Lüftungsanlage im Haus haben - Leider nein! Moderne Häuser werden heutzutage so winddicht gebaut, dass der durch den SolarVenti erzeugte Überdruck im Hausinneren nicht entweichen kann. Und dann arbeit der im SolarVenti eingebaute Lüfter gegen diesen Druck an - und es wird keine frische Luft mehr ins Haus gedrückt. Fragen Sie daher einen Fachmann oder den Hauserrichter, ob Ihr Haus auch so winddicht gebaut wurde.

Haben Sie aber eine Lüftungsanlage in ihrem Haus, dann kann der SolarVenti  in der Frischluftzuführung (Zuluftrohr) mittels eines T-Stücks eingebunden werden. So wird immer bei Sonnenschein vorgewärmte Frischluft in das Haus geführt ohne die Lüftungsanlage im Betrieb zu beeinflussen. Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung arbeiten so noch effektiver.

Ich möchte einen SolarVenti an der Hauswand montieren. Wird der SolarVenti wirklich mit komplettem Zubehör geliefert?

Antwort: Ja, so ist es. Wir liefern den SolarVenti standardmäßig mit einem kompletten Wandmontageset aus. Da ist alles drin zur Befestigung an der Wand, also auch Schrauben, Befestigungsklammern, ein Zuluftrohr zur Wanddurchführung, ein Tellerventil mit Einbaurahmen und, je nach Modell, ein Ein/Aus Schalter oder ein SolarVenti Komfort-Regler. Es kann aber sein, dass Sie für Ihre Hauswand, wenn es eine gemauerte Wand ist, noch mehrere Dübel benötigen!

Der SolarVenti erzeugt auch warme Luft und bringt diese in das Haus hinein. Das verbraucht doch Energie, arbeitet der SolarVenti wirklich ohne Zusatzenergie?

Antwort: Der SolarVenti benötigt wirklich keine Zusatzenergie. Alles was er zum "funktionieren" benötigt, erzeugt das Gerät selber: Die Luft wird durch einen eingebauten Warmluftkollektor erwärmt und der Strom für den Ventilator entsteht in der Solarzelle, die ebenfalls im SolarVenti eingebaut ist.